Sonntag, 18. Oktober 2015

Tourende in Berkeley liefert fehlenden Monsanto-Song nach

Neil Young + Promise of the Real
Neil Young + Promise of the Real haben am Samstagabend im Greek Theatre in Berkeley die elfte und letzte Show des zweiten Teils der Rebel Content Tour gespielt. Das Quintett überraschte auch beim Abschlusskonzert noch mit einer Tourpremiere und präsentierte dem Publikum "Rules Of Change". Den Song vom Album "The Monsanto Years"  hatte Neil Young bislang als einzigen des neuen Albums noch nie auf der Tour gespielt. Die überlange Show - allein “Down By The River“ soll Twittereinträgen zufolge 26 Minuten gedauert haben - endete diesmal ohne Zugabe (vollständige Setlist rechts im Radar).

Über Pläne für eine Fortsetzung der Rebel Content Tour ist derzeit nichts bekannt. Am kommenden Wochenende steht zunächst ein akustisches Set beim Bridge School Benefizkonzert an. Im November und Dezember gehen die Nelson-Brüder mit "Promise of the Real" dann ohne Neil Young auf eine kleine Clubtour. Nach den überschwänglichen Kritiken und angesichts der offensichtlichen Freude Neil Young am Zusammenspiel mit den 40 Jahre jüngeren Musikern erscheint eine Fortsetzung der Zusammenarbeit aber nicht unwahrscheinlich.

Ähnliche Artikel:
  1. Neues Album erscheint am 13. November: 'Bluenote Café'
  2. Lineup für das Brigdge School Benefit 2015 angekündigt
  3. Lukas Nelson: Warum Neil Young so gerne mit uns spielt

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen