Montag, 6. Juli 2015

Tourauftakt in Milwaukee: Fast drei Stunden Rebel Content

Neil Young in Milwaukee
Neil Young und "Promise of the Real" haben am Sonntag in Milwaukee das erste Konzert ihrer "Rebel Content Tour" gespielt. Im Marcus Amphitheatre standen der 69-Jährige im “Earth“-T-Shirt und seine vier Jahrzehnte jüngeren Musiker um Willie Nelsons Söhne Lukas und Micah zum Abschluss des örtlichen Summerfest 2015 auf der Bühne.

Die mit Spannung erwartete Setlist erwies sich als fast dreistündiges Überraschungsmenü mit fast 30 Songs. Präsentiert wurde ein Neil Young-typischer Mix aus Songs vom neuen Album - diesmal vom aktuellen "The Monsanto Years" und überwiegend im Block - und den üblichen Klassikern aus Youngs riesigem Fundus. Die gab es diesmal aber nicht nur solo und rein elektrisch mit Band wie im letzten Jahr mit "Crazy Horse". "Promise of the Real" dienten Neil Young auch als Backingband für zahlreiche Folk-Klassiker, darunter "Field of Opportunity""Unknown Legend" oder "Hold Back The Tears".

Die Show begann mit einem akustischen Solo-Set - unter anderem mit “After The Gold Rush“, “Heart Of Gold“ und “Old Man“ - bei dem zu "Mother Earth" auch die Pumporgel erklang. Im elektrischen Set gab es Standards wie “Down By The River“ und "Love And Only Love", aber auch seltene Perlen wie "White Line" und “Double E“ von “Greenale“. Die vollständige Setlist steht rechts im Radar. [Weiter mit Fotos und Videos ...]


Neil Young hat sich für die "Rebel Content Tour" auch wieder eine kleine Showeinlage einfallen lassen: Zu Beginn pflanzen und wässern zwei Frauen Blumen. Am Ende des akustischen Solosets sprühen zwei Männer in Schutzanzügen (virtuelles) Pflanzenschutzmittel auf der Bühne.

Die nächste Tourstation ist das Red Rocks Amphitheatre in Denver, Colorado. Dort stehen am Mittwoch und Donnerstag gleich zwei Konzerte hintereinander auf dem Tourneeplan. 








0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen