Montag, 20. April 2015

'White Line' als Bluegrass-Coverversion

Tellico - "Relics and Roses"
Eine ungewöhnliche Neil Young-Coverversion wird auf "Relics and Roses" erscheinen, dem Debütalbum der Bluegrass-Band "Tellico". Das Quartet aus dem US-Bundesstaat North Carolina hat den Elektrorocker "White Line - River Of Pride" in einer Bluegrass-Version aufgenommen.

Neil Youngs Song war unter dem Titel "River Of Pride" eigentlich für das 1977 gecancelte Album "Chrome Dreams" geplant. Es erschien dann als "White Line" 1990 in einer Fassung mit "Crazy Horse" auf dem Album "Ragged Glory". Der gewählte Songtitel "White Line - River Of Pride" beweist also, dass sich die vier Musiker von "Tellico" im Werk von Neil Young offenbar bestens auskennen. Wie dem Song der gewagte Genre-Sprung hin zum Bluegrass bekommt, wird man am  2. Juni hören können, dann veröffentlichen "Tellico" ihr Album.

Ähnliche Artikel:
  1. Caitlin Canty covert 'Unknown Legend'
  2. Perle von 1969: Down By The River/For What It's Worth
  3. Affentheater: Neil Young als Schlafmittel

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen