Freitag, 3. April 2015

Enthüllt: Neil Young und seine ewige Tasche

Neil Young, Tasche, 2015
Vor ein paar Tagen hat Bill Loumpouridis, Chef der amerikanischen Unternehmensberatung EDL Consulting ein Foto von sich und Neil Young getwittert. Laut Loumpouridis ließ sich Pono-Boss Young von EDL zur künftigen Geschäftstrategie für PonoMusic beraten.

Neil Young, Tasche, 1969Das Foto (links) zeigt Bill Loumpouridis und Neil Young auf einem Sofa. Auffällig: Der Musiker hat eine prall gefüllte alte Ledertasche unter dem Arm. Das rustikale Behältnis passt aber ebenso wenig zu einem Businessoutfit wie Neil Youngs Kleidung. Im Internet hatten Fans zudem schnell herausgefunden, dass Neil Young die abgewetzte Ledertasche mit dem markanten Bambusgriff schon seit vielen Jahrzehnten nutzt. 

So taucht die Tasche zum Beispiel auf einem Foto (rechts) vom 30. Dezember 1969 auf, das Neil Young und Joni Mitchell bei der Ankunft auf dem Flughafen London-Heathrow zeigt. Young hatte Mitchell zu deren Konzert in der Londoner Royal Festival Hall begleitet. Beide Künstler waren beim Label Reprise unter Vertrag und wurden von Elliot Roberts gemanagt. [Weitere Taschen-Infos ...]


Die unverwüstliche Tasche wurde auch danach immer wieder von Fans in aller Welt in der Hand von Neil Young gesichtet. Hier ein Foto von 1989, aufgenommen in Australien:

Neil Young, Tasche, 1989


Auch in Deutschland tauchte die Tasche auf. Hier ein Schnappschuss von Falko Riesmeier beim Greendale-Konzert in der Frankfurter Alten Oper im Jahr 2003:

Neil Young, Tasche, 2003


Über den genauen Inhalt der Tasche gibt es nur Spekulationen. Der Umstand, dass sie stets von Neil Young selber getragen wird - und nicht Teil des von Roadies transportierten Gepäcks ist - lässt aber auf sehr persönliche Gegenstände in ihrem Inneren schließen.

Soweit die belegbaren Fakten. "Rusted Moon" hat jetzt aber entdeckt, dass diese mysteriöse Ledertasche in Wahrheit sehr viel älter ist. Schon 1968 taucht sie auf einem Foto auf. Es entstand bei einem Besuch des Musikers bei seiner Mutter in Winnipeg. Das Foto beweist auch: Mutter Rassy und Sohn Neil Young hatten beide eine Vorliebe für Taschen.

Neil Young, Tasche, 1968


Doch schon zuvor, im Jahr 1965, hatte Neil Young die Tasche in Gebrauch. Hier ist sie auf einem Foto zu sehen, das Neil Youngs erste richtige Band "The Squires" vor dem Leichenwagen "Mort" zeigt. Die Aufnahme entstand kurz vor der Abreise nach Fort William, von wo Neil Young nicht wieder nach Winnipeg zurückkehren sollte. Im Juni ging es nämlich von dort nach Toronto. Und im darauf folgenden Frühjahr reiste er von Toronto direkt in die USA - vermutlich mit der Tasche im Gepäck.

Neil Young, Tasche, 1965


Ein Foto von 1950 beweist: Neil Young besaß die Tasche schon kleines Kind. Als fünfjähriger "Dreikäsehoch" nutze er das robuste Lederutensil als seine Anglertasche. "Young Neil" brachte darin so manchen selbst geangelten Fisch nach Hause.

Neil Young, Tasche, 1950


Der kleine Neil Young hatte die Ledertasche vermutlich von seinem Vater Scott Young geschenkt bekommen. Der bekannte kanadische Schriftsteller und Sportreporter nahm die Tasche sogar 1940 in mit die Kirche, als er seine Hochzeit mit Edna "Rassy" Ragland feierte - wie das folgende Foto beweist:

Neil Young, Tasche, 1940


Geschichtswissenschaftliche Forschungen belegen zudem, dass die Tasche wohl schon 940 Jahre früher nach Kanada kam. Sie gehörte zum Gepäck des Wikingers Leif Erickson. Der hatte um das Jahr 1000 herum, von Island aus segelnd, die kanadische Küste entdeckt. Vermutlich gelangte die Tasche dann später über den Tauschhandel mit den Indianern bis in die Gegend von Winnipeg.

Neil Young, Tasche, 1000


Allerdings waren auch die Wikinger nicht die Erstbesitzer von Neil Youngs Ledertasche. Der geniale Renaissance-Maler Michelangolo hatte als Vorentwurf für sein berühmtes Fresko in der Sixtinischen Kapelle in Rom ein ähnliches Fresko im Palazzo einer florentinischen Lederhändlerfamilie gemalt. Dort ist eine Variation der Szene "Die Erschaffung von Adam" zu sehen. Entscheidender Unterschied: Adam hält dort Neil Youngs Ledertasche in der Hand, als er von Gott den göttlichen Atem eingehaucht bekommt.

Neil Young, Tasche, Michelangelo


Michelangolos Darstellung ist keinesfalls eine gewagte These. Denn auch wissenschaftliche Forschungen von Heute sprechen Neil Youngs Ledertasche eine zentrale Rolle bei der Erschaffung des Universums zu. Sie steht im Mittelpunkt der sogenannten "Big Bag Theory". Diese von vielen Forschern vertretene These besagt, dass die in der Ledertasche enthaltene Ur-Materie sich zu Anfang des Universums stark erhitzte und sich dickt zusammenzog. Anschließend breitete sie sich innerhalb von Bruchteilen einer Sekunde explosionsartig aus - und bildete nach dem Auskühlen das Universum in seiner heutigen Form. In Deutschland ist diese "Big Bag Theory" auch als "Theorie von der Ur-Tasche" bekannt.

Neil Young, Tasche, Big Bag


Neil Young ruft mit "EARTH"-T-Shirts zum Schutz der Erde gegen die Zerstörung durch den Menschen auf. Eine Erde, die vor fünf Milliarden Jahren vermutlich in seiner eigenen Ledertasche entstanden ist ...

Ähnliche Artikel:
  1. Freier Mann - Neil Youngs Alben 'vergoogelt'
  2. Show #14: Neil Young & Crazy Horse in Schweden
  3. Everbyody Knows This Is Playmobil

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen