Freitag, 27. März 2015

Heute Eröffnung: Neil Young jetzt im Gefängnis

Neil Young im Museum
Rechts altes, links neues Young-Museum
Neil Young hat wieder ein eigenes Museum. Heute, am 27. März, öffnet die Dauerausstellung "Youngtown" im "Olde Gaol Museum" in Lindsay, Ontario seine Pforten. Mit unzähligen Exponaten wird dort die Geschichte von Neil Young und seinen Familienmitgliedern wie Vater und kanadische Sportreporterlegende Scott Young gezeigt. Zu den Ausstellungstücken gehören auch ein Klavier der Familie sowie Gitarren von Neil Young.

Die Sammlung stammt von Trevor Hosier, der von 2007 bis 2014 das "Youngtown Rock'n Roll-Museum" in Omemee, Ontario betrieben hatte. Hosier schloss im vergangenen Jahr sein Museum in der kanadischen Kleinstadt, in der Neil Young eine Zeit seiner Kindheit verbracht hatte. Den größten Teil der von Hosier zusammengetragenen Memorabilien präsentiert ab heute die Victoria County Historical Society als eine von verschiedenen Dauerausstellungen in einem alten zum Museum umgebauten Gefängnis des Victoria Countys, etwa 100 km nordöstlich von Toronto. [Weitere Infos zum Museum ...]

Reiselustige Neil Young-Fans können das Museum in der Sommersaison Donnerstags bis Sonntags, im Winter an Donnerstagen besuchen. Neil Young selbst, der das alte Youngtown-Museum in Omemee einst sogar persönlich beehrte (Foto oben), hätte auch am neuen Standort der Ausstellung seinen Spaß: In einem der anderen Säle stellt das "Olde Gaol Museum" nämlich eine große Modelleisenbahnanlage aus.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen