Montag, 30. März 2015

Eric Clapton wird 70 - Mit Neil Young 1968 verhaftet

Neil Young, Eric Clapton, 1968
Neil Young, Eric Clapton, 1968
Eric Clapton wird heute, am 30. März, 70 Jahre alt. Der britische Blues-Gitarrist teilt nicht nur das Geburtsjahr 1945 mit Neil Young. Die beiden erlebten am 20. März 1968 auch gemeinsam ihre erste Verhaftung und eine Nacht in der Zelle. Clapton, der nach seiner Zeit bei den "Yardbirds", den "Bluesbreakern" und "Cream" schon Weltruhm genoss, war damals Gast in der Canyon-Szene von Los Angeles.

An jenem 20. März jammte er dort mit den Musikern von "Buffalo Springfield" in Stephen Stills Haus im Topanga Canyon. Die bis zum Anschlag aufgedrehten Verstärker ließen die Nachbarn nach der Polizei rufen. Die fanden bei der Party auch reichlich Marihuana und verhafteten Eric Clapton, Neil Young, Richie Furay, Jim Messina und ein paar andere Partygäste. Gastgeber Stephen Stills, der Clapton zum Jam mitbrachte, konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster rechtzeitig aus dem Staub machen. [Weiter: Video mit Clapton und Young ...]

Eric Clapton erinnert sich später an "The Great Buffalo Springfield Drug Bust" so: "Ich hing mit 'Buffalo Springfield' rum und sie waren alle ziemlich fertig. Neil Young bekam einen Anfall, weil er eine Vorgeschichte mit Epilepsie hatte. Im Gefängnis mussten wir alle unsere Kleidung ausziehen und uns für ein Polizeifoto aufstellen. Dann haben sie uns abgespritzt, mit Insektengift besprüht und die Kleidung weggenommen. Während sie das alles taten, sagte Neil einfach nur 'Wh-o-o-a-!' Sie holten ihn aus dem Raum und das war das letzte, was ich von ihm sah. Ich verbrachte die Nacht in einer Zelle mit drei Black Panther und ich musste sie davon überzeugen, dass ich ein Blues-Gitarrist war."

The Michigan Daily, 3. Mai 1968
Zeitungsmeldung vom 3.5.1968
Neil Young geht in seinem Memoiren "Waging Heavy Peace" ebenfalls auf den Vorfall ein und schildert auch, dass Stephen Stills eine etwas andere Erinnerung an seine angebliche Flucht hat: Er wollte nur die Rechtsanwälte verständigen.

Die Anwälte der Plattenfirma bekamen die Musiker bereits am nächsten Morgen wieder auf freien Fuß. Die Gerichtsverhandlung folgte ein paar Wochen später. Clapton beteuerte, Marihuana nicht einmal zu kennen und auch die Jungs von "Buffalo Springfield" wurden am Ende nur noch wegen Ruhestörung belangt. 

Neil Young und Eric Clapton standen 1976 beim "Last Waltz", dem Abschiedskonzert von "The Band" zusammen auf einer Bühne. 1992 verstärkte Neil Young zusammen mit Eric Clapton die "Traveling Wilburys" beim legendären "Bobfest", dem Konzert zu Ehren von Bob Dylans 30-jährigem Jubiläum als Columbia Recording Artist. Bei dessen Song "My Back Pages" spielten die beiden im Stil so unterschiedlichen Lead-Gitarristen Clapton und Young je ein Solo.


0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen