Dienstag, 11. November 2014

Neil und Pegi Young trauern um Rick Rosas

Neil Young und Pegi Young haben jetzt jeweils eigene Erklärungen zum Tode von Bassist Rick Rosas veröffentlicht. Rosas hatte sowohl in den eigenen Bands der beiden Noch-Eheleute, als auch mit beiden zusammen auf der Bühne gestanden. Hier beide Erklärungen in deutscher Übersetzung:
"Mit großer Bewunderung, Anerkennung und Trauer habe ich vom Tode Rick Rosas Kenntnis genommen. Rick spielte auf vielen meiner Aufnahmen - von "Rockin In The Free World", "Eldorado" und "This Note's For You" bis zu "Prairie Wind", "Living With War" und "Who's Gonna Stand Up". Es gab große Live-Auftritte mit Rick, die in den kommenden Archiv-Releases enthalten sein werden - das Talent und die Seele von einem der größten Musiker dokumentierend, der je mit mir zusammen spielte. "Heart Of Gold" und "Trunk Show", zwei Kinofilme mit Rick und unter Regie von Jonathan Demme, gehören zu meinen liebsten Werken aller Zeiten. "Trunk Show" ist noch unveröffentlicht. Ruhe in Frieden, Rick. Alles Liebe
Neil"                                                                              
[Weiter zu Pegis Erklärung ...]
"Am Donnerstag, den 6. November habe ich einen der liebsten Freunde verloren, den ich hatte. Als Original-Survivor gab mir RTBP Liebe und Ermutigung und Unterstützung, als ich von einer scheuen und zurückhaltenden Sängerin und Songwriterin auf unserer ersten Platte fortschritt bis zur Aufnahme unserer letzten Platte, "Lonely In A Crowded Room", die er liebte und auf die er sehr stolz war. Er war ein Bruder für mich, so wie ich eine Schwester für ihn. Zu wissen, dass er auf der Bühne immer an meiner rechten Schulter war, gab mir große Ruhe und Unterstützung. Er war immer für mich da, durch dick und dünn, und er hat mich nie enttäuscht.
Sein Verlust ist ein schrecklicher Schock für unsere Band The Survivors, ebenso für seine vielen anderen lieben Freunde und Angehörigen. Respektiert in der Musik-Community, war er wirklich ein erstaunlicher Bassist. Ich war unglaublich glücklich und geehrt, ihn in meiner Band zu haben und ihn zu meinen Freunden zu zählen. Wie schon unserer lieber Freund Ben Keith, starb Rick an einem Vollmond. Sein Verlust ist tiefgreifend und wir werden ihn stets vermissen. Unsere Herzen sind bei seiner langjährigen Partnerin, Elizabeth, und den anderen aus seiner Familie, die unter diesem unerwarteten und undenkbaren Verlust leiden. Dir Liebe und Licht sendend, wenn Du auf die andere Seite reist, Rick. Immer in Liebe.
Pegi"
Ähnliche Artikel:
  1. Bassist Rick Rosas im Alter von 65 Jahren gestorben
  2. Billy Talbot & Co. - Neil Young und seine vielen Bassisten
  3. Neues Album von Pegi Young: Cover & Tracklist enthüllt

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen