Dienstag, 14. Oktober 2014

UPDATE#4 Special Deluxe - Neil Youngs zweites Buch

Neil Youngs zweites Buch "Special Deluxe" ist seit heute auf dem Markt. Anders als "Waging Heavy Peace", der erste Teil der Memoiren, ist der zweite Teil bislang nur in englischer Sprache erhältlich. Der Kölner Verlag KIWI plant eine deutsche Ausgabe für Anfang 2015. Eine offizielle Ankündigung steht allerdings noch aus.

Die Originalfassung ist im amerikanischen Verlag "Blue Rider Press" erschienen. Der hatte auch bereits Neil Youngs erfolgreichen Erstling "Waging Heavy Peace" veröffentlicht. Offenbar hatte der Musiker bereits unmittelbar nach der Niederschrift von Teil Eins mit dem zweiten Teil der Memoiren begonnen. Das Buch wurde nämlich schon früh unter dem Titel "Cars and Dogs" angekündigt. Wie Young nun im Vorwort des neuen Buches schreibt, habe er sich dann doch für ein anderes Konzept und einen anderen Titel entschieden. Als Hundehalter sei er eine absolute Niete und er wollte Hundefreunde, die sein Buch kaufen, nicht enttäuschen. Also habe er die Hunde weggelassen und nur über Autos geschrieben.

Mehrere Dutzend Fahrzeuge beschreibt Neil Young in "Special Deluxe" - vom ersten Auto seiner Familie, seinem ersten eigenen Auto - ein Leichenwagen - bis hin zu LincVolt, seinem zum Hybrid-Fahrzeug umgebauten 1959er Lincoln Continental. Mit diesen Autos verknüpft der Musiker dann zahllose Geschichten und Anekdoten aus seinem privaten und künstlerischen Leben. [Weiter mit Übersicht aller Buchausgaben sowie Kritikerstimmen ...]


Für die 40 Kapitel von "Special Deluxe" hat Neil Young auch erstmals zu Pinsel und Farbe gegriffen. Die meisten im Buch beschriebenen Autos hat er selber gemalt. Meisterwerke sind dabei zwar nicht entstanden, aber die Wasserfarben und Buntstiften ausgemalten Umrisse, die Neil Young von Fotos abgepaust hat, haben ihren ganz eigenen Charme.

Die Bilder werden in Los Angeles anlässlich der Buchveröffentlichung sogar in einer renommierten Galerie ausgestellt.


Verfügbare Buchausgaben:

Englischsprachige US-Ausgabe

Neil Young - Special Deluxe
Verlag Blue Rider Press
ISBN 9780399172083

eBook bei Kindle/iTunes/Kobo usw. 12,99 EURO
ISBN 9780698177154

Audio Buch auf CD und als Download, 35,99 Euro
ISBN 978-1611763348


Englischsprachige britische Ausgabe (erscheint am 30. Oktober)

Neil Young - Special Deluxe 
Verlag VIKING
ISBN 978-0241006894


Neil Young - Special Deluxe 
Verlag VIKING
ISBN 978-0241971116


Kritiken & Reviews (wird stetig aktualisiert)

Simon Sweetman, stuff.co.nz: "Special Deluxe ist in dieser besonderen, schrecklichen Art von Autounfall-Schreiben gemacht, das auch zu (beinahe) einer Handvoll Young-Album geführt hat. Man weis, man sollte nich bissig sein, aber das ist einfach etwas, eine Art grobschlächtiger, rustikaler Charme. Etwas Erfrischendes im Mangel an Bewusstsein/ultimativen Selbstbewusstsein. Etwas nicht richtig Tiefgreifende, aber seltsam Schönes in der Weise, wie der Mann gerade das tun, was er - und nur er - will."

Phil Strongman, The Register: "Doch trotz all dieser Ungereimtheiten, fand ich 'Special Deluxe' ein ebenso engagiertes Werk wie eines, das als Buch für sich alleine stehen kann - und auch steht, weil Young die Offenheit auf seiner Seite hat. Er ist viel zu ehrlich, um zu berechnen, was in Bezug auf sein persönliches Image gut zu lesen ist. So versucht er erst gar nicht, sich in das bestmögliche Licht zu setzen."

Jim Millican, Winnipeg Free Press: "Special Deluxe hat die Tiefe eines mittelmäßigen High-School-Aufsatzes. Die Sprache ist seltsam einfach und flach. Und die Erzählweise entwickelt sich mit all der Inspiration eines Polizeiberichtes über einem Verkehrsunfall."

Nathan Gelgud, biographile.com: "Man kann Special Deluxe in einem Rutsch lesen oder auf eine schnelle Geschichten von Young darin herumspringen. Oder, wie wenn man seinem Lieblings-Song von Young zuhört (und es sollte wirklich "Only Love Can Break Your Heart" sein), auf "Repaeat" schalten. Man kann Eselsohren bei besonders guten Passagen machen, wie die über die Enten, und sie so oft wie möglich lesen."

Jeff Miers, The Buffalo News: "Der Sohn des renommierten kanadischen Journalisten und Autor Scott Young, Neil schreibt in einem gut entwickelten Stil, der hinsichtlich Tenor und Ton nie verfehlt wirkt. 'Special Deluxe' liest sich, wie ein großer Neil Young-Song sich anhört - es ist ein bisschen wehmütig, leicht verwirrt, tief leidenschaftlich, bescheiden, direkt und immer nur leicht mürrisch."

Jon M. Gilbertson, Milwaukee Journal Sentinel: "In Verbindung mit der Logorrhoe eines älteren Herrn, der viele Geschichten zu erzählen und keinen Redakteur hat, der ihn kürzt, lenkt Youngs naive Unaufmerksamkeit "Special Deluxe" auf einen fragwürdigen Weg. Eine erfüllendere Reise kann man in den Platten finden, die seine besseren kreativen Seiten zeigen."

Kirkus Riviews: "Youngs Leidenschaft für Autos wird von seiner ökologischen Überzeugung gemildert - eine vorausschauende Mahnung daran, dass die Erde wichtiger ist, als ein Hobby."



Ähnliche Artikel:
  1. Young Neil - Kindheit auf dem Zuckerberg
  2. Ein Hippie-Traum: Neil Youngs Memoiren im Buchhandel
  3. Ein Stapel rostiger Bücher - Alle Bücher über Neil Young

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen