Dienstag, 7. Oktober 2014

UPDATE#4 Storytone - Album mit 10 Songs am 31. Oktober

Neil Young - Storytone
Neil Youngs neues Album "Storytone" wird in Deutschland am 31. Oktober (weltweit am 4. November) in zwei Versionen erscheinen: Die Standard-CD enthält zehn neue Songs, die jeweils mit Orchester, Bigband oder Band aufgenommen wurden. Zusätzlich kommt eine Deluxe-Version als Doppel-CD mit allen zehn Songs in einer akustischen Solo-Fassung. Beide Versionen sind ab heute bei Online-Shops wie Amazon oder iTunes vorbestellbar.

Als Covergrafik des Albums  findet, wie von "Rusted-Moon" bereits enthüllt, eine von Neil Young selbst kolorierte LincVolt-Zeichnung Verwendung. Die Songauswahl überrascht in einigen Punkten. So hat es "I Want To Drive Your Car" auf das Album geschafft. Den Song hatte Neil Young im November 2013 mit der Band seiner (Noch-)Ehefrau Pegi einmal live gespielt. Dagegen fehlt das auf der Sommertour ausgiebig gespielte und bislang unveröffentlichte "Standing In The Light Of Love". Auch der Umweltsong "Hole In The Sky" und die Ballade "Singer Without A Song" von der letztjährigen Alchemy-Tour mit "Crazy Horse" schafften nicht den Sprung aufs Album, das thematisch die Themen Umwelt und (neue) Liebe umkreist. [Weiter mit Infos, Tracklist & Maxi-Single ...

Neil Young hatte das Album im August in den Sony-Studios in Los Angeles aufgenommen. Die Orchesterarrangements stammen vom deutschen Komponisten Chris Walden, der auch Symphonieorchester, Bigband und Chor dirigierte. Ebenfalls als Dirigent und Produzent war Michael Bearden dabei. Der hatte zuvor unter anderem mit Madonna und Michael Jackson zusammen gearbeitet.

UPDATE #4: In einer Pressemitteilung vom 9. Oktober teilt Warner-Reprise mit, dass das Album von The Volume Dealers (Neil Young und Niko Bolas) produziert wurde. Aufgenommen und gemischt hat es Al Schmitt ("On The Beach") Koproduzenten waren Michael Bearden und Chris Walden.

Ausschnitt vom Cover
Bei den mit Band eingespielten Songs griff Neil Young unter anderem auf die Gitarristen Waddy Wachtel und George Doering zurück. Am Schlagzeug saß Clayton Cameron. Eine vollständige Musikerliste ist derzeit noch nicht verfügbar.

UPDATE #3: Der "Rolling Stone" berichtet, dass "Storytone" das erste Album ist, auf dem Neil Young nicht selber Gitarre oder Piano spielt. Er konzentriert sich auf den Gesang. Der wurde live und im gleichen mit Orchester, Band und Chor in jeweils einem Take aufgenommen. Ursprünglich habe Neil Young sogar geplant, alles zusammen mit nur einem einzigen Mikrofon aufzunehmen. Dieses Konzept altmodischer Schellack-Platten wurde dann aber doch fallen gelassen. 


Storytone - Tracklist:

01. Plastic Flowers (Orchestral)...........4:06
02. Who's Gonna Stand Up? (Orchestral).....4:23
03. I Want To Drive My Car (Band)..........3:08
04. Glimmer (Orchestral)...................4:59
05. Say Hello To Chicago (Big Band)........4:57
06. Tumbleweed (Orchestral)................3:37
07. Like You Used To Do (Band).............2:39
08. I'm Glad I Found You (Orchestral)......3:39
09. When I Watch You Sleeping (Orchestral).5:30
10. All Those Dreams (Orchestral)..........4:25


UPDATE #1: Seit dem 7. Oktober gibt es den Song "Who's Gonna Stand Up" auch als Maxi-Single. Neil Young hatte im Vorfeld bereits drei Versionen zum kostenlosen Download angeboten: Eine solo-akustische, eine Live-Version mit Crazy Horse & Bigband sowie eine Version mit großem Symphonieorchester. Jetzt ist noch eine vierte Fassung mit Kinderchor hinzugekommen.

Die Maxi-Single enthält alle vier Versionen und ist als Download unter anderem bei Amazon bestellbar.

UPDATE #2: Neil Young hat im offiziellen Web-Store auf seiner Internetseite jetzt alle Varianten des Albums eingestellt. Neben der CD und der Deluxe-CD wird es "Storytone" am 12. Dezember auch als 180-Gr.-Doppel-Vinyl geben. Außerdem ist "Storytone" das erste Album, das zugleich auch als 24 bit/192 kHz Hi-res PONO-Download herauskommen wird. Der PONO-Store soll am 10. Oktober online gehen. Es sind auch jeweils Kombinationen mit physischem Datenträger und dem PONO-Download verfügbar. Dazu kann "Storytone" gegen Aufpreis auch mit einer Lithographie des Cover-Bildes geordert werden. Das Bild hat Neil Young selber ausgemalt.


Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young spart sich ein 'E': Album heißt doch "Storytone"
  2. Neil Young präsentiert neuen Song - Video und Text
  3. Neil Young: Orchester und deutscher Dirigent

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen