Freitag, 5. September 2014

Human Highway: Neil Young wegen Messerstich vor Gericht

Dennis Hopper in Human Highway
Dennis Hopper als Koch Cracker
Am 10. September hat "Human Highway", Neil Youngs bizarre "Nuclear Comedy", auf dem Filmfestival in Toronto als Director's Cut Premiere. Der kommerziell gefloppte Film entstand in der Zeit von 1978 bis 1982 und lief im Juni 1983 für kurze Zeit in einer handvoll Kinos in den USA.

Neil Young hatte damals kein fertiges Drehbuch. Er, Dean Stockwell und Dennis Hopper schrieben den Plot quasi während des Drehs. Entsprechend chaotisch ging es damals am Set zu. Der nicht gerade geringe Drogenkonsum der Akteure tat noch sein Übriges. Um den skurrilen Film ranken sich daher zahlreiche Legenden und Anekdoten.

Sally Kirkland in Human Highway
Ging vor Gericht: Sally Kirkland
Neil Young soll fast drei Millionen Dollar privates Geld in das Projekt versenkt haben. Mehr als zwei Jahre, nachdem sich "Human Highway" an der Kinokasse als Desaster herausstellte, wurde der filmende Musiker dann noch mit einer Millionen-Dollar-Klage seiner damaligen Hauptdarstellerin überzogen. Sally Kirkland, die im Film die Kellnerin Kathryn spielte, zog Ende 1985 in Los Angeles vor Gericht. Die Schauspielerin verlangte zwei Millionen Dollar Schmerzenzsgeld. Grund: Filmpartner Dennis Hopper, der den Koch Cracker spielte, habe sie beim Dreh im Februar 1980 mit einem Messer verletzt. Die Klage stand im Dezember 1985 vor dem Los Angeles Superior Court zur Verhandlung an. [Weitere Infos zum Prozess ...]

Human Highway Gerichtsmeldungen
Zeitungsmeldungen über den Prozess (Klick zum Vergrößern)
Konkret beschuldigte Kirkland ihren Kollegen Hopper, sie unter Einfluss von Drogen und Alkohol mit dem Messer absichtlich verletzt und eine Sehne am rechten Zeigefinger zertrennt zu haben. Die "Messerattacke" habe eine zweitägige Krankenhausbehandlung zur Folge gehabt. Neil Young als Produzent und Regisseur des Films wiederum sei mitschuldig, weil er Hopper am Set nicht unter Kontrolle hatte. Warum Kirkland ganze fünf Jahre verstreichen ließ, ehe sie Klage einreichte, ist nicht bekannt.

Bei dem Zivilprozess in Los Angeles unter Vorsitz von Richter Stanley Malone traten mehrere Zeugen auf. Alle bestätigten die Darstellung von Dennis Hopper und seinem Anwalt, die das Ganze als einen unglücklichen Unfall am Set darstellten: Sally Kirkland habe versehentlich in die Messerklinge gegriffen und sich die Verletzung selber zugefügt. Die Jury am Superior Court folgte dieser Darstellung und sprach Hopper im Februar 1986 von dem Vorwurf frei, seine Kollegin vorsätzlich oder fahrlässig mit dem Messer verletzt zu haben. Damit war auch Neil Young rechtlich aus dem Schneider und musste keine weitere Dollar-Millionen in das verunglückte Filmprojekt stecken.

Kevin Costner arbeitete an Human Highway mit
Auch bei Human Highway
am Set: Kevin Costner
Young-Biograph Jimmy McDonough zitiert Dennis Hopper in seinem Buch "Shakey" und schildert Anekdoten aus der Gerichtsverhandlung. Die hatte offenbar einen weit höheren Unterhaltungswert, als der Film selber. Hopper sagte laut McDonough über Kirkland: "Sie behauptete, ich hätte eine Unze Amylnitrat, ein Pfund Marijuana konsumiert und 3 Liter Tequila getrunken. So war es aber nicht. Ich hatte nur die halbe Menge intus." Das Gericht fragte auch eine der Schauspielerinnen, worum genau es im Film "Human Highway" überhaupt gehe. Die antwortete: "Ich habe nicht die leiseste Ahnung."

Sally Kirklands Karriere hat die Messerattacke und der Flop von "Human Highway" übrigens nicht geschadet. Zwei Jahre nach dem Prozess wurde sie für ihre Rolle im Film "Anna" sogar für den Oskar nominiert und gewann den Golden Globe. In einem Interview mit Jeff Cramer erinnert sich Kirkland an ein Gespräch mit Kevin Costner, mit dem sie 1990 den Thriller "Revenge" (Deutsch: "Eine gefährliche Affäre") gedreht hatte. Costner sagte ihr damals, dass er sie schon von den Dreharbeiten für "Human Highway" kenne. Er habe damals als Stage Manager für die Produktion gearbeitet.


Ähnliche Artikel:
  1. 'Human Highway' Director's Cut kommt auf DVD/Blu-Ray
  2. Neil Youngs 'Human Highway' als Director's Cut neu im Kino
  3. Vor 50 Jahren: Neil Young kauft seinen Leichenwagen "Mort"

Kommentare :

  1. I read somewhere that Kevin Costner also hired some buffalo's from Neil for his famous movie of which I cannot remember the title right now...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. It was "Dancing with Wolves". Two of the buffalos used in the production were borrowed from Neil Young's ranch.

      Löschen