Donnerstag, 24. Juli 2014

Neil Young im Herbst in Kanada auf Umwelt-Tournee

David Suzuki, Neil Young
David Suzuki, Neil Young
Neil Young wird vom 24. September bis Anfang November zusammen mit zwei Dutzend anderen kanadischen Musikern, Künstlern und Schriftstellern auf eine Umwelt-Tournee gehen. Die "The Blue Dot Tour with David Suzuki and Friends" soll mit 20 Shows in allen zehn Provinzen Kanadas Station machen. Die erste Show ist am 24. September in St. John’s, Neufundland, die letzte Show am 9. November im Orpheum Theatre in Vancouver - eine Woche vor den Wahlen in Vancouver, die auch von Diskussionen über mehr Öltanker und den Öl-Pipelinebau geprägt sind.

Die Künstler werden in unterschiedlichen Kombinationen auftreten. An welchen Shows Neil Young teilnimmt, steht noch nicht endgültig fest. Sicher ist bislang nur Vancouver, wo neben Neil Young noch die Musiker Feist, Grimes, Raffi, und Raine Maida und andere auf der Bühne stehen. In den übrigen Städten beteiligen sich unter anderem die Schriftstellerin Margaret Atwood und der Musiker Bruce Cockburn. Alle Infos und Tickets zur Tour hier auf der Webseite von "Blue Dot".

Die Tour wird von der David Suzuki Foundation organisiert und soll auf die Umweltprobleme Kanadas aufwerksam machen. Der Name "Blue Dot" erinnert daran, dass die Erde - aus dem Weltall betrachtet - nur ein kleiner blauer Punkt ist. Neil Young hatte den kanadischen Wissenschaftler und Umweltaktivisten David Suzuki bereits während seiner "Honour The Treaties"-Tour im Januar unterstützt. Suzuki nahm damals an den Pressekonferenzen vor den Shows teil. Auch während der laufend World-Tour in Europa greift Neil Young das Thema Umwelt auf: Er trägt ein EARTH-Shirt, lässt es kostenlos an Zuschauer verteilen und hat mit "Who's Gonna Stand Up And Save The World" einen neuen Umweltsong präsentiert.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young protestiert in Washington gegen Pipeline-Projekt
  2. Mehr Bio-Treibstoff: Neil Young demonstriert in Washington
  3. Ende der Honour-The-Treaties-Tour: Showdown in Calgary

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen