Donnerstag, 17. Juli 2014

Neil Young in Deutschland: Sonntag erstes Konzert in Ulm

Münsterplatz in Ulm
Bühne auf Ulmer Münsterplatz
Nur noch drei Tage, bis die aktuelle World-Tour von Neil Young & Crazy Horse Deutschland erreicht. Durch die Absage des Konzerts in Israel steht die nächste Show am Sonntagabend auf dem Ulmer Münsterplatz als nächstes auf dem Tourprogramm. Neil Young und seine Band sollen die Türkei schon gestern in Richtung Deutschland verlassen haben. Fans sollten also die Augen in Ulm, um Ulm und um Ulm herum offen halten.

In Ulm wird Neil Young sein insgesamt 63. Konzert in Deutschland spielen. Das letzte Mal gastierte er im Juli 2013 bei Vollmond während der abgebrochenen Alchemy-Tour in der Stuttgarter Schleyer-Halle - damals noch mit der Originalbesetzung von "Crazy Horse". In der aktuellen Besetzung mit Rick Rosas als Ersatz für Billy Talbot und den beiden Background-Sängerinnen YaDonna West und Dorene Carter steht eine Deutschland-Premiere an. Die Berichte, Videos und Bootlegs von den vorangegangenen fünf Konzerten der aktuellen Tour zeigen aber, dass sich die Fans trotz - oder sogar wegen - des geänderten Lineups wieder auf ein ganz besonderes Konzertereignis freuen können. [Weiter mit Crazy Horse in Ulm, Rustfest ...]

Crazy Horse 2014
Crazy Horse 2014
Statt einer Wiederholung des letztjährigen Alchemy-Sets mit ausgedehnten Jams rund um die zentralen Songs vom Album "Psychedelic Pill", erfindet sich Neil Young wieder mal neu. Neben den üblichen Klassikern hat der Kanadier einige seltene Perlen wie "Separate Ways" aus seinem Schatzkästchen gekramt und Altbekanntes neu verpackt. So erklingt "After The Gold Rush" jetzt elektrisch. Auch die beiden singenden Schwestern im Background bringen mit ihrem souligen Stimmen eine ganz neue Färbung in die Songs. Dafür sorgt auch Neil Young selbst, der in diesem Jahr auch wieder häufig zur Gretsch White Falcon greift, für die er sogar neue Verstärker auf der Bühne stehen hat. 

Das Konzert in Ulm ist übrigens nicht ausverkauft. Stand letzter Woche waren nur etwa zwei Drittel der Karten verkauft worden. Die örtlichen Veranstalter zeigten sich von der schleppenden Nachfrage überrascht und hatten sogar über Rabattaktionen mit Karten zum halben Preis versucht nachzuhelfen. Auch Kurzentschlossene haben eine Chance: Die Abendkassen öffnen am Sonntag eine Stunde vor Einlass, der um 18 Uhr erfolgt. Die britische Band "The Magic Numbers" tritt als Vorgruppe auf.

Lochmühle Ulm
Rustfest in der Lochmühle
Wer am Sonntag zum Konzert nach Ulm kommt, kann vorher ab 13 Uhr und nachher ab 22 Uhr bei einem Rustfest im Restaurant/Bierwirtschaft "Zur Lochmühle" fachsimpeln und Kontakte knüpfen. Die Lochmühle liegt fußläufig nur 5 Minuten vom Münsterplatz entfernt. Wer bis Montag in Ulm bleibt, kann noch zusammen mit anderen Neil Young-Fans an einem ganz besonderen Ereignis teilnehme: Zu den Höhepunkten des Ulmer Stadtfestes - dem Schwörwochenende, in dessen Rahmen auch das Konzert stattfindet - zählt das "Nabada". Bei diesem traditionellen Wasserumzug auf der Donau treiben die Teilnehmer in ihren teilweise selbst gebauten Schwimmgeräten mit der Strömung die Donau hinunter. Diesmal soll sich auch Neil Young-Boot in die Strömung wagen.

Nach Ulm verlässt die Tour Deutschland erst einmal wieder für zwei Konzerte in Italien und Österreich. Danach stehen vom 25. bis 28. Juli mit Mönchengladbach, Dresden und Mainz die restlichen drei Konzerte auf deutschem Boden an. 

Ähnliche Artikel:
  1. Vorschau: Neil Young & Crazy Horse 2014 in Deutschland
  2. Crazy Horse Alchemy-Tour 2014: Pleiten, Pech & Pannen?
  3. 'The Magic Numbers' - Neil Youngs Vorgruppe in Deutschland

Kommentare :

  1. Wird es getrennte Eingänge für die Kartenkategorien geben? Und wo werden die sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber habe ich keine Informationen. Da musst Du den Veranstalter fragen.

      Löschen