Montag, 7. Juli 2014

Veränderte 'Crazy Horse' starten heute neue Alchemy-Tour

Neil Young & Crazy Horse Lineup 2014
Heute, am 7. Juli, startet die Alchemy-Tour 2014 in der Laugardalshöllin in Islands Hauptstadt Reykjavik. Es ist das erste Mal, dass Neil Young auf der Insel im Nordatlantik auftritt. Und er wird mit einer Band auf Tour gehen, die auch zum ersten Mal in dieser Formation zusammen spielt. 

Durch den Ausfall von Bassist Billy Talbot, hat Neil Young das Quartett von "Crazy Horse" zu einem Sextett erweitert. Das Lineup der Band für die Alchemy 2014 Tour: Neil Young - Gitarre, Frank "Poncho" Sampedro - Gitarre, Ralph Molina - Schlagzeug, Rick Rosas - Bass, YaDonna West und Dorene Carter - Background-Gesang.

Man darf gespannt sein, ob der Umbau der Band und die Erweiterung um zwei Background-Sängerinnen mit Soul-Hintergrund zu gravierenden Änderungen in der Setlist führen wird. Der kurzfristige Ausfall von Billy Talbot und das Engagement der beiden Sängerinnen, das knapp zwei Wochen vor Tourstart erfolgte, dürfte zum Erarbeiten eines neuen Repertoires kaum Zeit gelassen haben. Realistisch erscheint eine Setlist mit den Songs des Albums "Psychedelic Pill" und den üblichen Klassikern. Schon 2001 hatte Neil Young "Crazy Horse" um zwei Sängerinnen erweitert, damals mit seiner Frau Pegi und seiner Halbschwester Astrid. Denkbar ist aber auch ein im Vergleich zur Alchemy-Tour 2013 längeres akustisches Solo-Set. Hier hat Neil Young mit den Folksongs des  Albums "A Letter Home" ohnehin aktuelles Material zu promoten. [Weiter: Neue Songs? ...]

Ebenso spannend wie die Frage, welche Färbung die beiden Soul-Sängerinnen und Rick Rosas in den "Crazy Horse"-Sound bringen werden, ist die Frage nach neuen Songs. Neil Young hatte kürzlich in Interviews davon gesprochen, in letzter Zeit viel geschrieben zu haben. Dabei sei er auch von den Songwritern beeinflusst worden, deren Songs er auf  "A Letter Home" gecovert hatte.

In einem Interview mit dem isländischen Fernsehsender RUV ließ sich Neil Young nichts Konkretes über die neue Setlist entlocken. Das entscheide er erst am Morgen vor der Show. Der Schlaganfall von Billy Talbot habe Änderungen erfordert, aber es müsse ja weitergehen. Im Leben gehe es immer um Veränderungen, so Neil Young im Interview. Der neue Sound von "Crazy Horse sei "anders, aber wirklich gut". Die Bilder des Fernseh-Interviews enthüllten zudem, dass bei der Alchemy-Tour 2014 auch bei den Konzerten in Hallen die "Rust Never Sleeps"-Riesenverstärker nicht als Bühnendeko zum Einsatz kommen. Im letzten Jahr hatte Neil Young nur bei den Freiluftkonzerten auf das berühmte Bühnenbild verzichtet.

Das erste Konzert der Alchemy-Tour startet heute um 20 Uhr Ortszeit (22 Uhr deutsche Zeit). Als Opening Act wird der isländische Musiker Mugison die Tournee eröffnen. In Deutschland werden "The Magic Numbers" alle vier vier Konzerte als Vorband bestreiten. Alle Infos und die Setlists zu den Shows der Alchemy-tour 2014 wie immer später hier auf "Rusted Moon".


Rick "The Bass Player" Rosas

Rick Rosas
Der 65-jährige Rick Rosas stammt aus Los Angeles, hat indianische und mexikanische Vorfahren. Er spielte Angang der 1980er Jahre zunächst für Dan Fogelberg, dann in der Band von Joe Walsh. Neil Young holte ihn 1988 in seine Band "The Bluenotes". Seitdem spielte er als Bassist auf zahlreichen Alben und Tourneen Youngs.

Rick Rosas gehört auch zur Band "The Survivors" von Neil Youngs Ehefrau Pegi Young. Die wollte eigentlich mit ihm im Sommer selber auf Tournee gehen, um ihr anstehendes neues Album zu promoten. Pegi Young überließ Rick Rosas aber nach dem Ausfall von Billy Talbot ihrem Mann.


YaDonna West und Dorene Carter

YaDonna West und Dorene Carter
YaDonna West und Dorene Carter bei
Mahogany Blue (o.), Willy DeVille (u.)
Die beiden Cousinen aus New Orleans tauchten erstmals 1990 unter ihrem Mädchennamen YaDonna und Dorene Wise auf Willy DeVilles Album "Victory Mixture" auf. 1991 sangen sie auch auf dem Album "Storyville" von Ex-"The Band"-Gitarrist Robbie Robertson.

Zusammen mit einer weiteren Verwandten bildeten sie danach "Magoganny Blue". Das Soul-Trio der drei Wise-Girls veröffentlichte 1992 zunächst die Single "Affair" und 1993 das Album "Love Zone". Nach der Auflösung von "Magoganny Blue" sangen YaDonna und Dorene Wise wieder die Backing-Vocals in der Band von Willy DeVille.

Neil Young engagierte die beiden Cousinen  knapp zwei Wochen vor dem Start der Alchemy-Tour 2014. Bei welchen Songs ihre Soul-Stimmen zum Einsatz kommen, ist derzeit noch unklar.


UPDATE: Die isländische Zeitung Morgunbladid veröffentlichte am Nachmittag in ihrer Online-Ausgabe Fotos vom Soundcheck in der Halle. Darauf ist Neil Young mit seinem alten Fender Broadcaster Telecaster-Modell zu sehen, was entweder auf alte Songs der "Tonight's The Night"-Ära oder neue Songs schließen lässt. Die Spannung steigt ...


Neil Young, Poncho Sampedro, Rick Rosas
Fotos: Styrm­ir Kári, mbl.is (Klick zum Vergrößern)


Ähnliche Artikel:
  1. Alle Tourtermine 2014 im Rusted Moon-Tourkalender
  2. Leichter Schlaganfall: Billy Talbot sagt Europa-Tour ab
  3. Crazy Horse Alchemy-Tour 2014: Pleiten, Pech & Pannen?

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen