Donnerstag, 1. Mai 2014

Pono-Update: Neues Geld und neue Mitarbeiter gesucht

John Hamm, CEO von Neil Youngs Firma PonoMusic, hat jetzt weitere Einzelheiten über die nächsten Schritte des Projekts verraten. In einem Video-Interview mit Colleen Taylor von TechCrunch sagte Hamm unter anderem, man wolle nach der erfolgreichen Kickstarter-Kampagne weitere Finanzinvestoren gewinnen, um die Firma langfristig aufzustellen. Gespräche mit Geldgebern und neuen Partnern würden im Mai und Juni geführt.

Derzeit sei man dabei, neue Mitarbeiter zu suchen: sechs oder acht Ingenieure, weitere Mitglieder für das Content-Team und vier oder fünf Marketingfachleute für die in San Francisco beheimatete Firma. Pono-Chef John Hamm bekräftigte noch einmal, dass die ersten 10.000 von Unterstützern über Kickstarter.com georderten PonoPlayer wie versprochen im Oktober ausgeliefert werden. Die zweite produzierte Charge der Player folgt dann im Dezember.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Youngs Pono: Ein BIld sagt mehr als tausend Worte
  2. Neil Young sammelt 6,2 Millionen und verkauft 14.540 Player
  3. Pono sucht die Superstars

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen