Samstag, 17. Mai 2014

'Crazy Horse': Tour im Sommer mit mehr 'Psychedelic Pill'

Poncho Sampedro, Neil Young
Der Zollern-Alb-Kurier hat im Vorgriff auf das Konzert von Neil Young & Crazy Horse am 20. Juli in Ulm ein Interview mit Frank "Poncho" Sampedro veröffentlicht. Darin äußerte sich der Gitarrist erstmals öffentlich zu seinem Unfall, der im letzten Jahr den Abbruch der Alchemy-Tour 2013 erzwang: "Irgendwo zwischen Norwegen und Schweden hatte ich mir die Finger der linken Hand an der Bustür eingequetscht. Die Fingerkuppen waren regelrecht zerdrückt. Und wer Gitarre spielt, weiß, was das heißt."

Angesprochen auf die Setlist der diesjährigen Tour, sagte Sampedro: "Auf jeden Fall werden wir etwas mehr von unserer letzten Platte 'Psychedelic Pill' spielen." Man darf also gespannt sein, ob die Band diesmal "She's Always Dancing" oder den 30-Minuten-Jam "Driftin' Back" auf die Bühne bringt. Im letzten Jahr waren mit "Psychedelic Pill", "Ramada Inn" und "Walk Like A Giant" nur drei Songs des Albums im Programm. Die Songauswahl beschrieb Sampedro als demokratischen Prozess innerhalb der Band: "Wir machen das zusammen".

Link: Vollständiges Interview von Helmut Pusch mit Frank Sampedro im Zollern-Alb-Kurier

Ähnliche Artikel:
  1. Talking Crazy mit Frank "Poncho" Sampedro
  2. Vor 30 Jahren: Neil Young & Crazy Horse im "The Catalyst"
  3. Vor 35 Jahren: Neil Youngs erstes Konzert in Deutschland

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen