Donnerstag, 10. April 2014

Fertige Boxsets mit "Time Fades Away" stapeln sich im Lager

Das britische Magazin UNCUT berichtet unter Berufung auf ein Radiointerview mit "Record Store Day"-Mitbegründer Michael Kurz Neues zu Neil Youngs kurzfristig zurückgezogenem Vinyl-Boxset "Official Release Series Discs 5-8". Laut Kurz verkündte Neil Young den Rückzieher, nachdem die Boxsets bereits vollständig produziert und an den Vertrieb ausgeliefert waren, wo sie sich nun stapeln.

Der Musiker hatte die ursprünglich für den "Record Store Day" am 19. April geplante Veröffentlichung auf den 28. November verschoben. Als Begründung gab er an, sich auf andere Projekte wie sein Album "A Letter Home" und die zweite Ausgabe seiner Memoiren konzentrieren zu wollen. Eine Begründung, die jetzt angesichts des offenbar vollständig fertigen und ausgelieferten Boxsets wenig plausibel klingt. Zumal Neil Youngs ursprünglich für März angekündigtes und mit Jack White produziertes Album "A Letter Home" immer noch ohne Release-Datum ist. 

Das Boxset enthält von Originalbändern remasterte und bei Pallas in Deutschland gepresste Vinyl-Ausgaben der Alben "Time Fades Away", "On The Beach", "Tonight's The Night" und "Zuma". Es war vor allem wegen der erstmaligen Wiederauflage von "Time Fades Away" von Fans sehnsüchtig erwartet worden. Bereits einmal war die Veröffentlichung des seit 1973 nicht mehr offiziell erhältlichen Albums in letzter Minute geplatzt.

Ähnliche Artikel:
  1. Re-Release von "Time Fades Away" erneut verschoben
  2. Vinyl-Boxset kommt im April mit "Times Fades Away"
  3. "Flying on the V was wrong" - Neil Youngs Fehlgriff von 1973

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen