Freitag, 7. Februar 2014

Vor 30 Jahren: Neil Young & Crazy Horse im "The Catalyst"

Vor 30 Jahren, am 6. und 7. Februar 1984, spielten Neil Young & Crazy Horse überraschend vier Konzerte an zwei Tagen im kleinen Club "The Catalyst" im kalifornischen Santa Cruz (die vollständige 4. Show links im Video).

Die Band hatte seit den Aufnahmen zu RE*AC*TOR 1981 nicht mehr zusammen gespielt. Neil Young war damals nach seinem Wechsel zum Geffen-Label und dem Streit mit Label-Boss David Geffen in eine künstlerische Krise geraten. 1983 veröffentlichte er mit "Everybody's Rockin'" eine seiner obskursten Alben, stritt sich deswegen mit Geffen sogar vor Gericht.

Im Januar 1984 begann Neil Young dann auf seiner Ranch wieder mit "Crazy Horse" aufzunehmen. Die Sessions mit neuem Songmaterial kamen aber nicht richtig in die Gänge: Der angeheuerte Elliot Mazer, Produzent von "Harvest", fand keinen rechten Draht zu "Crazy Horse, Neil Young experimentierte mit Click-Tracks über Kopfhörer und stritt sich mit Drummer Ralph Molina. Nachher verlegte Produzent David Briggs die Aufnahmen in die "Power Station" nach New York - ebenfalls erfolglos. Die Sessions wurde abgebrochen, ein "Crazy Horse"-Studioalbum während der Geffen-Periode erschien nie. [Weiter mit Infos und Setlist der Show ...]

Mitten in diesem Chaos, zwischen den Aufnahmesessions auf Neil Youngs Ranch und denen in New York, fiel die kurze Mini-Tour mit den vier Shows im "The Catalyst". Karten gab es für 5 Dollar. Dafür erlebten die Besucher einen ärgerlichen Neil Young und eine besonders roh spielende Band, die gleich zu Anfang sechs neue, musikalisch aber weitgehend belanglose Songs präsentierte: "Rock, Rock, Rock", "So Tired", "Violent Side", "I Got A Problem", "Stand By Me", "Your Love Is Good To Me" und "Touch The Night". Wobei "Stand By Me" von Bassist Billy Talbot stammte, der es auch sang.

Bis auf zwei Songs, die später mit anderer Besetzung auf dem Album "Landing On Water" (1986) erschienen, blieb das Material unveröffentlicht. Die zweite Hälfte des Sets bestand aus alten Klassikern der Band. "Crazy Horse" wurde bei den vier Shows um Ben Keith am Saxophon ergänzt.

Nach dieser Mini-Tour und der gescheiterten Session in New York wandte sich Neil Young der Country-Musik zu. Im Sommer 1984 startete die "International Harvester"-Tour, mit der er bis Ende 1985 unterwegs war. Auch das Country-Album "Old Ways" erschien in dieser Zeit. Diese Ära wurde 2011 auf dem Archiv-Album "A Treasure" dokumentiert.

Erst zwei Jahre nach den vier Shows im "The Catalyst" stand Neil Young bei der "Rusted Out Garage Tour" wieder mit "Crazy Horse" auf der Bühne.


Setlist und Laufzeiten des Videos

Ticket "Crazy Horse" at "The Catalyst"
Ticket für die Show am 7. Februar 1984
The Catalyst, Santa Cruz, CA 
02.07.1984, Late Show

01. Rock, Rock, Rock 04:33
02. So Tired 03:30 
03. Violent Side 06:24
04. I Got A Problem 04:25 
05. Band Intros 00:32
06. Stand By Me 03:22 
07. Your Love Is Good To Me 04:45 
08. Powderfinger(false start) 01:10
09. Powderfinger 05:21 
10. Barstool Blues 04:21
11. Welfare Mothers 04:58 
12. Touch The Night 11:51 
13. Tonight's The Night 09:26
---
14. Cortez The Killer 07:50
15. Cinnamon Girl 03:30


Ähnliche Artikel:
  1. Vor 30 Jahren: Vocoder-Album 'Trans' erschienen
  2. Vor 40 Jahren: CSN&Y Reunion mit 'Human Highway'
  3. Vor 50 Jahren: Neil Youngs allererstes Open-Air-Konzert

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen