Dienstag, 28. Januar 2014

UPDATE: Folk-Legende Pete Seeger mit 94 Jahren gestorben

Folk-Legende Pete Seeger ist tot. Der Musiker, Umwelt- und Friedensaktivist starb am Montag im Alter von 94 Jahren in New York. Seeger gehörte in den 1950er Jahren zu den Mitbegründern des amerikanischen Folk-Revivals und schuf zahlreiche Hymnen der Bürgerrechts- und Friedensbewegung.

Der bis ins hohe Alter aktive Musiker trat zuletzt zusammen mit Neil Young, Willie Nelson, Dave Mathews und John Mellencamp beim FarmAid-Konzert im September 2013 auf. Nur von seinem ebenso legendären Banjo begleitet, sangen Seeger und die vier FarmAid-Gründer Woody Guthries Klassiker "My Land Is Your Land", das Neil Young mit "Crazy Horse" ein Jahr zuvor auf seinem Folk-Album "Americana" gecovert hatte.

UPDATE: Neil Young hat auf seiner Facebook-Seite auf den Tod Pete Seegers reagiert. Er schreibt: "Danke, mein Freund Pete, für alles, was Du für uns getan hast. Wir singen mit Deiner Stimme über die wichtigen Dinge, die Geschichte von den Menschen und ihren Kampf, mit einem Lachen und einem Weinen. Neil"

Ähnliche Artikel:
  1. 50 Jahre 'Fourth Dimension Coffee House' - Neil Youngs Talentschmiede in Winnipeg
  2. Das große Americana Special - Alles zum neuen Album
  3. Wie bei Neil Young: Film über Folk-Szene der 60er Jahre

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen