Mittwoch, 4. Dezember 2013

Neil Youngs Video-Hommage an Bert Jansch - Neues Album?

(Screenshot - YouTube-Video leider nicht mehr verfügbar)
Neil Young gehörte zu den Künstlern, die gestern während eines Tribute-Konzerts den im Oktober 2011 verstorbenen Folk-Gitarristen und Songwriter Bert Jansch geehrt haben. Während "Led Zeppelin"-Gitarrist Robert Plant, Donovan, Ralph McTell, ehemalige Mitglieder von Janschs Band "Pentangle" und andere Künstler live in Londons "Royal Festival Hall" auftraten, steuerte Neil Young ein Video bei.

In dem auf Leinwand übertragenen Video spielte er Bert Janschs Song "Needle of Death", dessen Melodie er in den frühen 1970er Jahren für seinen eigenen Song "Ambulance Blues" geklaut hatte. Ein Umstand, der mit Neil Youngs aktueller Einspielung besonders deutlich wird. Das Video wurde in der sogenannten "Recording Booth" in Jack Whites Plattenfirma "Third Man Records" in Nashville aufgenommen. Diese nostalgische Kabine ermöglicht direktes - aber nur 111 Sekunden langes - Aufnehmen auf Vinyl-Rohlinge. [Weiter: Vorbote für neues Album? ...]

Neil Young und Bert Jansch waren eng befreundet. Bis kurz vor seinem Tod war der Gitarrist 2012 und 2011 als Vorprogramm bei Neil Youngs "Twisted Road"-Solo Tour aufgetreten. Mehr über Bert Jansch Tod und seine besondere Beziehung zu Neil Young im "Rusted Moon"-Artikel "Gitarrenlegende Bert Jansch ist tot".

Neil Young & Bert Jansch 2011
Konzertankündigung 2011
Das Jansch-Video befeuert erneut Spekulationen über ein kommendes Album Neil Youngs, auf dem er Songs von Songwriterkollegen covert. Im Zusammenhang mit Neil Youngs Auftritt bei FarmAid 2013 im September, bei dem er überraschend Coverversionen von Gordon Lightfoot, Phil Ochs, Tim Hardin und Bob Dylan vortrug, hatte Willie Nelsons Sohn Micah von dem Album gesprochen. Angeblich seien mehrere Songs in Jack Whites "Recording Booth" aufgenommen worden.

Die damaligen Angaben Micah Nelsons deckten sich zudem zeitlich mit einem Blogeintrag Neil Youngs auf dessen Webseite, der zu der fraglichen Zeit in Nashville entstand. Wie das mehr als 4-minütige Video jetzt belegt, scheinen Neil Young und sein potenzieller Produzent Jack White auch die ursprüngliche 111-Sekunden-Begrenzung der "Recording Booth" überwunden zu haben. 

Möglicherweise wird die Songwriter-Hommage auch Bestandteil von Neil Youngs vier Konzerten in der New Yorker "Carnegie Hall" Anfang Januar 2014, zu denen bislang ausser den Terminen noch nichts bekannt ist. Die "Carnegie Hall" war zudem der letzte Auftrittsort des von Neil Young bei FarmAid besonders geehrten Songwriters Phil Ochs.

UPDATE: Inzwischen wurde das bei YouTube gepostete Video von "Third Man Records" aus Copyright-Gründen entfernt. Hier ein paar Screenshots aus dem Video:

 
 

Neues Album in Arbeit? Jack White, Neil Young, 3 Gitarren und "Recording Booth" im Studio von "Third Man Records" 

Ähnliche Artikel:
  1. Gitarrenlegende Bert Jansch ist tot
  2. FarmAid 2013: Neil Young überrascht mit Folk-Coversongs
  3. Quo Vadis Neil Young? Die Zeitmaschine dreht sich wieder

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen