Dienstag, 5. November 2013

Carnegie Hall Shows: Kundenansturm legt Vorverkauf lahm

Neil Young Carnegie Hall 1970
Bootleg Carnegie Hall Show 1970
Die von Neil Young für den 6. bis 9. Januar 2014 angekündigten vier Solo-Konzerte in der New Yorker Carnegie Hall haben einen Ansturm auf die jeweils 2.800 Karten ausgelöst. Bereits das letzte Woche ausdrücklich für "loyale Fans" reservierte Kartenkontingent war innerhalb kurzer Zeit vergriffen. Fans berichteten bereits bei diesem "Vor-Vor-Verkauf" von erheblichen technischen Problemen auf der Buchungswebseite.

Der öffentliche Vorverkauf der übrigen Karten am Montag über die eigene Webseite der Carnegie Hall verursachte dann das nächste Chaos. Die Server des Veranstalters waren dem Run auf die Karten nicht gewachsen. In einer auch von Neil Young selber über Facebook verbreiteten Mitteilung, entschuldigte sich jetzt die Carnegie Hall für die Probleme:
"Aufgrund des beispiellosen Kundenansturms für Neil Youngs vier Auftritte im Januar in der Carnegie Hall, waren unsere Website und das Call-Center nicht in der Lage, den überwältigenden Datenverkehr während des Zeitraums unseres öffentlichen Verkauf zu bewältigen. Dadurch waren die meisten Besucher für einige Zeit nicht in der Lage, Tickets zu kaufen. Carnegie Hall entschuldigt vielmals für diese Unannehmlichkeiten. Tickets sind ab sofort telefonisch unter 212-247-7800 bei CarnegieCharge (8.00 bis 20.00 Uhr) erhältlich oder besuchen sie www.carnegiehall.org, 24 Stunden täglich. Verpassen sie diese einzigartigen Konzerte dieses legendären Künstlers nicht."
Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young kündigt 4 Konzerte im Januar 2014 an
  2. Alter Kellergeist: Neues Album "Cellar Door 1970"
  3. Erste Coverversion in Europa: 'Southern Man' aus Dänemark

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen