Samstag, 24. August 2013

The Needle And The Damage Done: Crazy Horse aus Wollfilz

Crazy Horse aus Wollfilz
Nach der verletzungsbedingten Absage der restlichen Alchemy-Tour 2013 werden "Crazy Horse" in diesem Jahr vermutlich nicht mehr auftreten. Einen Trost hat Rustie Elke Aedner parat: Die komplette Band aus gefilzter Wolle. Die vier Musiker entstanden in Handarbeit.

Angefangen hat alles mit einem versuchsweise gefilzten Neil Young, nachdem Elke zuvor nur Drachen und ähnliches gestaltet hatte. Zusammen mit zwei ebenfalls aus Filz bestehenden Fan-Puppen flog "Filz-Neil 1" per Luftpost in die USA, wo die "Neil & die Filz-Rusties" bei der anstehenden Tombola des "International Rust Fest (IRF)" auf einen neuen Besitzer warten.

Danach filzte Elke Neil Nr. 2, zu dem sich dann schnell Billy Talbot und Frank "Poncho" Sampedro aus Wolle gesellten. Als Drummer Ralph Molina auf Facebook einen netten Kommentar zu den Fotos der Filzfiguren abgab, bastelte ihm Elke natürlich sofort ein eigenes Alter Ego aus Wolle - und sogar noch ein Schlagzeug aus Wollfilz, einschließlich Bandlogo auf der Bassdrum. [Weiter mit Fotos von "Crazy Horse" aus Filz ...]

Eigentlich wollte Elke den kleinen Woll-Ralph beim Konzert in Dresden dem "Crazy Horse"-Drummer persönlich übergeben. Aber dazu kam es aus bekannten Gründen leider nicht mehr.

Neil und Fans
Poncho, Billy, Ralph und Neil




Das Foto links aus Elkes Werkstatt zeigt übrigens Billy Talbot in Einzelteilen. Unten sieht man zudem das Hauptarbeitsgerät für diese Art von Handarbeit: Die Filznadel.

Alle "Crazy Horse"-Figuren sind nämlich nadelgefilzt. Das bedeutet: Man sticht mit einer Filznadel, die kleine Widerhaken besitzt, immer wieder in die Wolle, bis sie mit der Zeit immer fester wird und die gewünschte Form annimmt.

Elkes ganz privates "The Needle and the Damage Done" ...

UPDATE: Ganz frisch aus Elkes Werkstatt kam jetzt eine Filzversion von Reise-Rustie Uwe Grahl, der im Sommer fast die gesamte europäische Alchemy-Tour begleitet hatte und es stets als einer der Ersten an die Rail schaffte.

Sogar Uwes treuer Reisebegleiter "Bernd, das Brot" wurde von Elke liebevoll gefilzt. Das Foto rechts zeigt Filz-Uwe und sein Filzbrot zusammen mit dem "echten" Bernd.

(Klick in Fotos zum Vergrößern)

Ähnliche Artikel:
  1. Everbyody Knows This Is Playmobil
  2. Malen lernern mit Neil Young - 10 Tipps für Ölgemälde
  3. Neil Young liebt Zitronencreme - Rezept zum Nachkochen

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen