Donnerstag, 2. Mai 2013

Neil Young unterstützt soziale Ticket-Initiative

Neil Young gehört zu den Unterstützern der "Global Citizen Ticket Initiative", die am 2. Mai gestartet wurde. Das Projekt wurde von "Pearl Jam"-Manager Kelly Curtis und Hugh Evans, Chef des "Global Poverty Project", während des "Global Citizen Festivals" im letzten Jahr in New York entwickelt. Damals leisteten Neil Young & Crazy Horse, "The Foo Fighters" und andere Künstler Unterstützung für die weltweite Armutsbekämpfung des "Global Poverty Projects" und spielten 1,3 Milliarden Dollar ein.

Mit der jetzt vorgestellten "Global Citizen Ticket Initiative" verpflichten sich die teilnehmenden Künstler, jeweils zwei Eintrittskarten für jedes ihrer Konnzerte der nächsten drei Jahre zu spenden. Diese Karten werden über eine Internetplattform verlost. Dabei können Fans ihre Chancen erhöhen, indem sie zum Beispiel Videos über Armutsbekämpfung teilen oder für konkrete Projekte spenden.

Zu den unterstützenden Künstlern gehören laut "Rolling Stone" und "Billboard Magazine" Bruce Springsteen, Pearl Jam, Beyoncé, Black Sabbath, Neil Young, Kanye West, My Morning Jacket Und Dutzende anderer Stars.

Die Webseite der "Global Citizen Ticket Initiative" mit weiteren Informationen ist seit heute online.

Ähnliche Artikel:
  1. Neil Young & Crazy Horse rocken Global Festival
  2. Früher gab es mehr Vögel - Neil Young auf Umweltkonferenz
  3. "I'm The Ocean" - Neil Young unterstützt Projekt zum Schutz der Weltmeere

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen