Sonntag, 4. November 2012

Enthüllt: Details zu 'Psychedelic Pill' und 'Americana'

Studio im "White House"
John Hanlon, Co-Produzent und Aufnahmetechniker von Neil Young, hat dem "Mix Magazine Online" über seine Arbeit an den beiden Alben "Americana" und "Psychedelic Pill" berichtet. Der vierseitige Artikel von Barbara Schultz geht sehr detailliert auf Vorbereitung, technische Ausstattung, Realisierung und den Mix der beiden Alben ein.

Hanlon, der seit 1983 mit Neil Young zusammenarbeitet, erhielt nach eigenen Angaben im August 2011 zu Hause in Florida einen Anruf von Young und dessen Manager Elliot Roberts. Er wusste da noch nicht, dass die Arbeit in gleich zwei Alben mit "Crazy Horse" münden sollte.

Interessante Fakten des Artikels:
  • John Hanlon baute das "White House" auf der Broken Arrow Ranch um, weil Neil Young in einer wohnlich möblierten Umgebung aufnehmen wollte.
  • "Poncho" Sampedros Setup war aus Platzgründen in einem Anbau des Hauptraums untergebracht.
  • Der Aufnahmeraum wurde im Hauptschlafzimmer des "White House" eingerichtet.
  • Die "Americana"-Sessions fanden in den Vollmondwochen im Oktober bis Dezember 2011 auf Neil Youngs Ranch statt. Overdubs und Aufnahme des Kinderchors folgten im Dezember.
  • Seit Januar 2012 erfolgten die Aufnahmen für "Psychedelic Pill". Die Jams wurden mal mehr, mal weniger bearbeitet und in fertige Songs verwandelt.
  • "Driftin' Back" war ursprünglich ein 32-Minuten-Take, der um 6 Minuten beschnitten wurde. (Mit nachher hinzugefügtem Intro - auf Hawaii aufgenommen - kam er wieder auf knapp 28 Minuten).
  • Aufgenommen wurde in analoger 8-Spur-Technik mit so wenig Mikrophonen wie möglich.
  • Es gab "bedeutende Unterschiede" zwischen den Sessions zu "Americana": Unter anderem spielte Neil Young auf "Americana" ein Set aus Fender Vibrolux und Fender Deluxe. Für "Psychedelic Pill" kehrte er dann wieder zurück zum bekannten Setup mit Fender Deluxe und Magnatone.

Hier der Link zum sehr lesenswerten Artikel auf Mix Online (in Englisch)


Ähnliche Artikel:
  1. Harvest und das rollende Studio der Rolling Stones
  2. Fichtenholz und Niedrigspannung - Neil Youngs Tongeheimnis
  3. Shakey Daniel Düsentrieb - Neil Young und seine 77 Patente

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen