Montag, 7. Mai 2012

UPDATED: Songs von "Americana" kommen auch in Öl

Shepard Fairey
Shepard Fairey
Neil Young schießt 2012 aus allen Rohren: Das Folk-Album "Americana" wird nun auch eine Bilderserie des Künstler Shepard Fairey erhalten, das berichtet die "New York Times" auf ihrem "Arts Beat Blog".

Neil Young hat den Künstler, der für ihn schon die Grafik für das 25. Bridge-School-Jubiläum entwarf und durch ein Wahlplakat für Barack Obama bekannt wurde, um ein Gemälde für jeden einzelnen Song von "Americana" gebeten. Arts Beat berichtet weiter, dass der Künstler von Neil Young umfangreiche Unterlagen zu jedem Song erhielt. 

Die 11 Bilder werden im nächsten Monat auf einer privaten Veranstaltung der Perry Rubenstein Gallerie in Los Angeles gezeigt. Über die weitere Verwendung - etwa im CD-Booklet - wurde bislang nichts bekannt.

Quelle: Arts Beat - New York Times 

UPDATE: Inzwischen kann man sich auf NeilYoung.com in eine Email-Liste eintragen. Allen Fans, die das tun, wird für dem 18. Mai etwas nebulös "Americana Art" als Dankeschon versprochen. Möglicherweise sind damit Reproduktionen der Bilder von Shepard Fairey gemeint.

Ähnliche Artikel:
  1. After The Gold Rush im Kunstmuseum
  2. Performancekunst mit "Southern Man"
  3. Die geheimnisvolle Frau aus "Angry World"

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen