Sonntag, 5. Februar 2012

Der Herr der Kringel - Tom Wilkes und das Cover von Harvest

2 Platten - 1 Designer: Tom Wilkes
Das Coverdesign von "Harvest" ist legendär. Nicht minder berühmt ist der Grafiker, der es erschuf: Tom Wilkes.

Der 2009 verstorbene Künstler war auch für die Plattencover für das Blaue und das Rote Album der "Beatles", Eric Claptons erstes Soloalbum, "Pearl" von Janis Joplin, die Rock-Oper "Tommy" sowie unzählige andere verantwortlich. Für sein "Tommy"-Cover erhielt er 1973 einen Grammy.

Cover von "Homegrown"
Die von Wilkes für "Harvest" verwendeten Fotos für Rückseite und Innencover - Scheunen-Session und der spiegelnde Türknopf - stammen von Joel Bernstein. Neben "Harvest" gestaltete Wilkes 1977 auch noch das Cover von Neil Youngs Album "Decade".

Auch das Cover für Neil Youngs von Legenden umwobenes, nie erschienenes Album "Homegrown" stammt von Tom Wilkes. Der Grafiker erzählte 2008 in einem Interview Cody Conard, dass er das mystische Album auch gehört habe. Das Cover von "Homegrown" spiegele "die echte und verrückte Essenz" von Neil Youngs "anspruchsloser Persönlichkeit" wieder. Er habe seinen Freund und Nachbarn im Topanga Canyon als "ehrlich und unbeeinflusst von Ruhm und Erfolg" erlebt.

Tom Wilkes
Wilkes wurde 1939 in Long Beach geboren und arbeitete nach einem Studium des Grafikdesigns zunächst als Art Director und künstlerischer Leiter für das Monterey Pop Festival von 1967, das Neil Young als Mitglied von "Buffalo Springfield" ja bekanntlich boykottierte. Wilkes beeinflusste damit die Ästhetik der Hippikultur. 1971 übernahm er auch die künstlerische Leitung des "Konzert für Bangladesh", der Mutter aller BandAid-Projekte.

Auf der Internetseite über Tom Wilkes sind ausgewählte Arbeiten und umfassende Informationen zu seiner Person zu finden.


Video: Neil Young besucht die Druckerei und überwacht den Druck des Covers

 

Ähnliche Artikel:
  1. Mixed Pickles - gemischte Cover
  2. Ein Musikkritiker aus der Suppenküche
  3. Harvest 2.0 - Coverdesign modernisiert

    0 Kommentare :

    Kommentar veröffentlichen