Donnerstag, 20. Januar 2011

Die "Neil-Young-Formel" und der Satz des Pythagoras

Wer hat sich in der Schule nicht mit so interessanten Dingen wie dem Satz des Pythagoras oder der Formel für die Kreisflächenberechnung herumschlagen müssen? Geometrie ist auch heute noch leidiger Bestandteil jedes Matheunterrichts und so unbeliebt wie eh und je. Doch das könnte sich jetzt ändern – dank Dave Whitcher, Mathematiklehrer an der „Twality Middle School“ im amerikanischen Tigard, Oregon.

Der Lehrer und Gitarrist hat nach einem Bericht in Tigards Lokalteil der Zeitung „Times“ mathematische Formeln in populäre Rock-Klassiker gepackt und als „gesungene Eselsbrücken“ auf iTunes veröffentlicht. Sein Album mit sieben Songs nennt sich „MegaMath“. Das ist zugleich auch der Künstlername des kreativen Mathematikers.

Song Nummer Sieben des Albums widmet sich übrigens der Berechnung des Kreisflächeninhaltes. Den kann man bekanntlich mit der Formel „Radius zum Quadrat mal Pi“ bestimmen. Und genau so lautet auch der englische Titel des Songs - "R Squared Times Pi" - der eine Coverversion von Neil Youngs „Hey Hey, My My“ ist. Textprobe: „R Squared Times Pi / That’s the area inside / On a circle, you can rely / R Squared Times Pi”. Die alte Eselsbrücke “Pi mal Daumen” hat damit ausgedient – ab jetzt gilt die „Neil-Young-Formel“.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen